Franz Weber
[[Bild:|220px|Franz Weber]]
[[Bild:|220px]]
* 7. März 1845 in München
† 11. Januar 1918 in
deutscher Jurist und Schriftsteller
Sohn des Landschaftsmalers Josef Karl Weber (ADB). Mitarbeiter der Allgemeinen Deutschen Biographie
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand September 2011)
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 117158518
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

WerkeBearbeiten

  • Minnesinger : Deutsche Liederdichter des XII., XIII. und XIV. Jahrhunderts; aus der Manesseschen Liederhandschrift und anderen Sammlungen / ausgew. u. neuhochdt. übertr. von Franz Weber. (Bibliothek der Gesamt-Litteratur des In- und Auslandes ; 211/212) Halle [ca. 1888]
  • Lieder und Bilder. Gedichte. Altenburg [ca. 1889]
  • Aus grauer Vorzeit : sechs Erzählungen aus dem ersten Jahrtausend n. Chr. Frankfurt am Main 1894
  • Vom Webstuhl der Zeit. Vier Prosa-Dichtungen aus deutscher Vergangenheit. Dresden 1898

Artikel in der Allgemeinen Deutschen BiographieBearbeiten

SekundärliteraturBearbeiten

  • Weber, Franz. In: Franz Brümmer: Lexikon der deutschen Dichter und Prosaisten von Beginn des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart, 6. Auflage, Leipzig 1913, 7. Band, S. 338-339 Internet Archive