Hauptmenü öffnen
Ferdinand Geib
[[Bild:|220px|Ferdinand Geib]]
[[Bild:|220px]]
* 15. Januar 1804 in Lambsheim
† 1. November 1834 in Pfeffingen (Bad Dürkheim)
deutscher Jurist und Publizist
Mitgründer des Deutschen Preß- und Vaterlandsvereins und Mitorganisator des Hambacher Festes. Neffe des Schriftstellers Karl Geib
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 136419356
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

WerkeBearbeiten

  • Mit Joseph Savoye, Friedrich Schüler: Der deutsche Vaterlands-Verein zur Unterstützung der freien Presse und die dagegen erlassenen königlich baierischen Verfügungen. [Flugschrift 1832] Dilibri

SekundärliteraturBearbeiten

  • Anklage-Act gegen Dr. Wirth, Dr. Siebenpfeiffer, Hochdörfer, Scharpff, Becker, Dr. Grosse, Dr. Pistor, Rost und Baumann sämmtlich der directen, jedoch ohne Erfolg gebliebenen Aufforderung zum Umsturz der Staats-Regierung, ferner gegen Schüler, Savoye, Geib und und Eifler, die drei Ersteren eines förmlichen Complotts zum Umsturze der Staats-Regierung, und der Letztere der Mitschuld an diesem Verbrechen angeklagt ; verwiesen vor das auserordentliche Assisengericht zu Landau, welches am 29. Juli 1833 seinen Anfang nimmt. Zweibrücken 1833 MDZ München = Google
  • Ludwig Hoffmann (Hrsg.): Vollständige Verhandlungen vor dem Königlich-bayerischen Appellationsgerichte des Rheinkreises und in den öffentlichen Sitzungen des ausserordentlichen Assisengerichts zu Landau vom 29. Juli 1833 und der folgenden Tage gegen Dr. Wirth, Dr. Siebenpfeiffer, Hochdörfer, Scharpff, Becker, Dr. Grosse, Dr. Pistor, Rost und Baumann, sämmtlich der directen, jedoch ohne Erfolg gebliebenen Aufforderung zum Umsturze der Staats-Regierung - ferner gegen Schüler, Savoye, Geib und Eifler, die drei Erstern eines förmlichen Complotts zum Umsturze der Staats-Regierung, und der Letztere der Mitschuld an diesem Verbrechen angeklagt. Zweibrücken 1833 MDZ München = Google, MDZ München = Google
  • Ernst Ludwig Heim: Georg Ferdinand Geib. In: Neuer Nekrolog der Deutschen, 12. Jg. 1834, 2. Teil, Weimar 1836, S. 920–924 Google
  • Freiherr von Wagemann, Deutscher Bund (Hrsg.): Darlegung der Haupt-Resultate aus den wegen der revolutionären Complotte der neueren Zeit in Deutschland geführten Untersuchungen. Frankfurt am Main 1838 Google
  • Heinrich Gerhard; Wilhelm Küstner: Der Dichter und Schriftsteller Karl Geib und die Familie Geib von Lambsheim : ein Gedenk- u. Erinnerungsblatt zum 50. Todestage des Dichters Karl Geib. Albeck, Frankenthal 1902, S. 22–35 ULB Düsseldorf