Fechtbuch (Talhoffer)/Kapitel 6

Kapitel 5 Fechtbuch von Hans Talhoffer
Kapitel 6 [Kampffechten nach schwäbischem Recht]
Kapitel 7
{{{ANMERKUNG}}}


[127]

De Fechtbuch Talhoffer 127.jpg

Hie Ston Ich Frey. Nach Schwebischem Rechten. Als man ze hall vücht So ston ich mit schilt vnd schwert vnd hon din lang zů fechten. begert

[128]

De Fechtbuch Talhoffer 128.jpg

Der wyl den Schilt wenden vnd howen. So bringt er Sin schwert zwischen die schilt vnd versůcht wie starck er stand.

[129]

De Fechtbuch Talhoffer 129.jpg

Der sticht mit geschrencktem Schilt. Hie statt der blos vnnersetzt.

[130]

De Fechtbuch Talhoffer 130.jpg

Wir zwen standen wie die obern wenn das wir vns verkert haben. Vnd Statt yeglicher an des anndern Statt.

[131]

De Fechtbuch Talhoffer 131.jpg

Im verborgen Stand wend Ich min Schilt vnd schryt fur mit dem Stich. Hie hab ich myn schilt gewendt vnd bin doch geschent

[132]

De Fechtbuch Talhoffer 132.jpg

So zuckt ich mynen Schilt. vnd Tryt vß Sinem treffen damit So tun ich Im sin Stuck Brechen. Ich hon wollen geschrenckt Stechen hinder Sinen Schilt.

[133]

De Fechtbuch Talhoffer 133.jpg

Vß dem anlouffen So Tryt Ich den schilt von dir. Vnd hab myn Stich volbracht an dir.

[134]

De Fechtbuch Talhoffer 134.jpg

Da tůn Ich versetzten mit Sterck in wyl ich dir din how vnd Stich letzen. Der hatt den Schilt verkert. Das merck.

[135]

De Fechtbuch Talhoffer 135.jpg

So lauß ich mynen schilt fallen vnd how zu der blessin Der hatt wollen zwuschen Schilt Stossen.

[136]

De Fechtbuch Talhoffer 136.jpg

Hie Ist aber ain end. So latt aber der sinen schilt och Fallen vnd ergryfft In by den Elbogen. Vnd Stoßt Schwert durch In.

[137]

De Fechtbuch Talhoffer 137.jpg

So wyll der Schilt vnd Schwert ynschlahen vnd hinderbinden ob er In möcht blos finden. Der statt In siner versatzung

[138]

De Fechtbuch Talhoffer 138.jpg

Er hatt mir gezuckt Das treffen. damit er thut mich Effen Hie hon ich Im gezuckt sin Treffen. das er hatt gefelt vnd hon Im nachgerayßt mit dem Stuck

[139]

De Fechtbuch Talhoffer 139.jpg

So hatt er den Stoß vernomen vnd latt In nit dartzuo komen Der hatt vß dem bochen schwert vnd schilt zemen genomen ober Im möcht oben hinyn komen.

[140]

De Fechtbuch Talhoffer 140.jpg

Da bin Ich zwuschen Schilt vnd Swert gedrungen das ich dir zum houpt bin komen Als Ich hon gehowen geschrenckt Da Ist mir mysse lungen

[141]

De Fechtbuch Talhoffer 141.jpg

Mit schrencken vnd Schryten wyl er howen. Hie Merck wie ich das main das ich hon gezuckt. vnd Stich In durch sin bain.

[142]

De Fechtbuch Talhoffer 142.jpg

Der Statt In der versatzung fry. In dem stand verborgen wachselt er das Swert In die lincken hand vnd ersticht In übern schilt

[143]

De Fechtbuch Talhoffer 143.jpg

In ainem Fryen Stand So bin Ich komen vmb myn hand. Das mag Ich wol gedencken das ich hon gehowen mit Schrencken.

[144]

De Fechtbuch Talhoffer 144.jpg

Der staut In dem stand darum der kam vmb Sin hand. Aber wyl der vber den schilt wunden ob er In möchte bloß finden.

[145]

De Fechtbuch Talhoffer 145.jpg

Hie stand wir bayd blos. Aber der mag den schilt wol hinyn werffen vnd In von Im stossen

[146]

De Fechtbuch Talhoffer 146.jpg

Da hatt er In von Im gestossen vom wurff vnd vom stoß muß er Sich bucken des how Ich In In kopff vnd In Rucken

[147]

De Fechtbuch Talhoffer 147.jpg

Der hatt wöllen mit schilt vnd Swert Anbinden vnd Rysen. So hatt der hindersich geruckt vnd Im vß sinem Inschlahen gezuckt vnd latt den schilt fallen vnd Tryt herfür vnd howt In In sinen halß

[148]

De Fechtbuch Talhoffer 148.jpg

Der hatt wöllen den schilt oben hinyn wünden Den schilt solt Man ynen Sehen vnd der stich geschrenckt sölt Sin gescheen

[149]

De Fechtbuch Talhoffer 149.jpg

Hie hon ich versetzt mit macht. vnd bin beliben ston. vnd hon mynen starcken stich getan Als der sinen schilt Ingeschagen hatt vnd wolt den wörlouß machen vnd den schilt hon von Im geschlagen das ist Im gebrochen

[150]

De Fechtbuch Talhoffer 150.jpg

So Ist der Für drette vnd nempt In by dem halß. vnd wurfft In mit dem Schilt. Als der den schilt Ingeschlagen hatt.

[151]

De Fechtbuch Talhoffer 151.jpg

Da Ist das stuk volbracht wie vorgeschriben statt

[152]

De Fechtbuch Talhoffer 152.jpg

Der hatt Ingebunden zwüschen den Schilt vnd den man. vnd hatt Im den hacken geslagen vmb sinen füß vnd wyl Ryssen. Darumb er mir ist komen zwüschen mich vnd den schilt Des ich billich engült.

[153]

De Fechtbuch Talhoffer 153.jpg

Von dem anbinden So mag man vnden vnd oben Ryssen. zů baiden syten

[154]

De Fechtbuch Talhoffer 154.jpg

Es ist aim als dem anndn vnd oder oben wie er des komen mag. Aber vß dem obern anbund oder bochen So mag ain yeder dem anndern griffen In sinen schilt vnd von Im Rysen ob er mag.

[155]

De Fechtbuch Talhoffer 155.jpg

Vß dem Infallen vnd griffen wie vorgeschriben statt welicher denn nit wöll lon so mag es wol an ain Ringen gon.

[156]

De Fechtbuch Talhoffer 156.jpg

Nun Merck das stuck recht. Als Nůn der hatt wöllen schlahen vnd bochen. So ist er vast gestanden vnd latt die Rechten hand vom Schilt vnd gryfft dem In den Elbogen. vnd stoßt In von Im. das er sich verkertt. Hie hatt er dem den schilt Ingeschlagen vnd hinderbunden.

[157]

De Fechtbuch Talhoffer 157.jpg

Als der den gestossen by dem Elbogen hatt Als vorgeschriben statt. So kert sich der gar vmb vnd stoßt den Schilt In den vnd ist stuck vnd bruch volbracht Zum end.

[158]

De Fechtbuch Talhoffer 158.jpg

In dem anlouffen So hat er In hinder Tretten vnd bracht In In die höin. Vnd fürcht er werd geworffen Das ist aber ain starcker anlouff. Vnd vß dem anlouff So hatt er In hinder bunden vnd wirt In werffen. oder er mus wörlouß werden

[159]

De Fechtbuch Talhoffer 159.jpg
Hie hatt er In bracht züm fall wie vorgeschriben statt. vnd macht aber ain end mit dem fryen stoß

[160]

De Fechtbuch Talhoffer 160.jpg

Hie stond sie bayd zu dem verkerten anbund In züslahen vnd ain annder Nöten

[161]

De Fechtbuch Talhoffer 161.jpg

Doch so wyl der geben die schweche In die sterckin. och sin arbait daby merckt. In dem bochen. so bend yeglicher den anndern gern vß. vnd das er Im kem hinder den Schilt vnd machte In wörlouß.

[162]

De Fechtbuch Talhoffer 162.jpg

Hie hatt er die schwechin volbracht In die sterckin vnd mag stossen oder Rysen Da hatt der die sterkin verlorn vnd wirt nyder geryssen.

[163]

De Fechtbuch Talhoffer 163.jpg

Hie ist das stuck volbracht wie vorgeschriben statt zum end

[164]

De Fechtbuch Talhoffer 164.jpg

Nun lant sich der Nöten vnd gatt vnden In die schwech vnd Nempt Im den fůß vnd Ryßt Aber vß dem anbinden vnd ain annder Nöten So hat er den oben übertrungen

[165]

De Fechtbuch Talhoffer 165.jpg

Das sind die zwen fryen Notstend dar vß man suchen mag. vnd finden. allen vortail vnd Inn louffen. vnd werlouß machen vnd vil hüpscher arbait. die man daruß machen mag. So man sust dehain wer hatt denn den schilt[WS 1] Ich wartt des ends

[166]

De Fechtbuch Talhoffer 166.jpg

Wurd mir der schlag An sin halß
Vnd hatt Im der das treffen gezuckt vnd Im oben In den Schilt gestochen ker vmb so vindestu das Stuck volbracht. hie hatt wöllen der anbinden vnd bochen.

[167]

De Fechtbuch Talhoffer 167.jpg

Hie würt das stuck volbracht Als vorgeschriben Statt.

[168]

De Fechtbuch Talhoffer 168.jpg

Da hatt das schiltfechten ain end. das vnß gott allen kumer wend

Anmerkungen (Wikisource)

  1. „So man sonst keine Wehr hat gegen den Schild.“ Vgl. sust dehein im Grimmschen Wörterbuch.


Kapitel 5 Nach oben Kapitel 7
{{{ANMERKUNG}}}
  Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.