Er iſt komē wid̾ mit gewalde

Textdaten
Autor: Ulrich von Liechtenstein
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Er iſt komē wid̾ mit gewalde
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 243v
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 13. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In Originallettern. Vergleiche auch Er ist komen wider mit gewalde mit aufgelösten Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[243v]

ER iſt komē wid̾ mit gewalde·
dē der meie hat v̾triben·
ſvmer wūne iſt im entrūnē balde·
der iſt voꝛ im niht belibē·
das ſvln wir zemaſſe klagē·
ſit dv́ ſvnne· vns des meien wūne·
wid̾ git in kurzen tagen·

Swem der wind̾ hohgemvͤte ſwēdet·
d̾ mv̊s ofte trurig ſin·
mir hat hohē mv̊t ein wib geſendet·
da vō iſt dc h̾ze min·
ſwie es wittert fro fro fro·
vō ir gvͤte· ſtiget min gemvͤte·
fúr die liebē ſvnnē hô·

Schoͤne vō ir gvͤte iſt min frowe·
ſi iſt vō ir ſchoͤne gv̊t·
ſwēne ich ir ſpilndú ǒgen ſchǒwe·
mir ſo blvͤt min hoher mv̊t·
rehte als in deſ meiē zit·
tůnt die roſen· ir gvͤtlichs loſen·
mir vil hohe froͤide git·

IR vil lieblich guͤtlich loͤſlich gruͤſſen·
tůt mir hohe froͤide kvnt·
ſvͤſſiv woꝛt dú kv̄nen ſv̊ſſelich ſvͤſſen·
ir vil ſvͤſſē rotē mvnt·
ſwas ich mv̄de· han geſehē
mine ſtvnde· ſo mv̊s ich ir mvnde·
fúr ſi alle roͤte iehen·

Si hat ir wibheit vil wohl behvͤtet
voꝛ vnfrowelicher tat·
wol ir daſ ſi mir ſo guͤtlich gvͤtet·
da vō min mv̊t hohe ſtat·
wie iſt mir ſvs ergangen wie·
úwer frúnt ſol hinnā
ich fúrhte er ſi zelange hie·