Hauptmenü öffnen
Emil Faller
[[Bild:|220px|Emil Faller]]
[[Bild:|220px]]
* 21. Dezember 1836 in Todtnau
† 12. Februar 1914 in Kulm
deutsch-Schweizer Lehrer und Schriftsteller
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116405856
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

WerkeBearbeiten

  • Germania auf dem Meere. In: Die Gartenlaube (1884), Heft 40
  • Die St. Mauritiuskirche in Zofingen. Kurze Baugeschichte mit Beschreibung, anlässlich der letzten Renovation. In: Argovia. Jahresschrift der Historischen Gesellschaft des Kantons Aargau. Band 19 (1888), S. 81–98. H. R. Sauerländer, Aarau 1888 e-periodica
  • Der Mond an die Dichter. (Auch bekannt als: O Dichter, philosophiert mir nie.) In: Allgemeines Deutsches Kommersbuch, S. 666–667
  • Das alte Strohhaus. In: Heimatschutz. Zeitschrift der „Schweizer. Vereinigung für Heimatschutz“. Band 3 (1908), Heft 11, S. 82. A. Benteli & Co., Bümpliz-Bern 1908 e-periodica

SekundärliteraturBearbeiten

  • Faller, Emil. In: Biographisches Lexikon des Aargaus. 1803–1957. (= Argovia. Jahresschrift der Historischen Gesellschaft des Kantons Aargau. Band 68–69 (1958)), S. 187. H. R. Sauerländer & Co., Aarau 1958 e-periodica