Doctor Brants Narrenschiff/Der sorglose Narr

« Die Lehre der Weisheit Sebastian Brant
Doctor Brants Narrenschiff
Von zu viel Sorge »
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Für eine seitenweise Ansicht und den Vergleich mit den zugrundegelegten Scans, klicke bitte auf die entsprechende Seitenzahl (in eckigen Klammern).


[30v]

Wer meynt das jm gantz nüt gebrest
Vnd er glück hab vffs aller best
Den trifft der klüpfel doch zuo lest



Narrenschiff (Brant) 1499 pic 0024.jpg

Von vberhebung glucks


Der ist eyn narr der rümen gtar
Das jm vil glücks zuo handen far
Vnd er glück hab jn aller sach
Der wart des schlegels vff dem tach

[31r]

5
Dann glücksal der zergenglicheyt

Eyn zeychen ist vnd vnderscheyt
Das gott des menschen sich verruocht
Den er zuo zytten nit heym suocht
Im spruchwort / man gemeynlich gyecht

10
Eyn fründt den andern offt besieht

Eyn vatter strofft offt synen suon
Das er vorcht hab / vnd recht ler tuon
Eyn artzt / gibt sur vnd bitter tranck
Do mit dest ee genaeß der kranck

15
Eyn scherer meysselt / schnydt die wund

Do mit der siech bald werd gesunt /
We we dem krancken wann verzagt
Der artzt / vnd er nit strofft / nochsagt
Das solt der siech nit han gethon /

20
Er solt das / vnd das han gelon /

Sunder er spricht / gent jm recht hyn
Als das er wil / vnd glustet jn /
Als waen der tufel bschissen wil
Dem gibt er glück / vnd richtum vil

25
Gedult ist besser jn armuot

Dann aller welt glück / richtum / guot /
Sins glücks sich nyemans vberhab
Dann wenn gott will / so nymbt es ab
Eyn narr ist / wer do schriget dyck

30
O glück wie loßtu mich / o glück

Was zychstu mich / gib mir so vil
Das ich eyn narr blib noch eyn wil
Dann grosser narren wurden nye
Dann die allzyt glück hatten hye