Hauptmenü öffnen
« Entschuldigung des Dichters Sebastian Brant
Doctor Brants Narrenschiff
Ende »
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Für eine seitenweise Ansicht und den Vergleich mit den zugrundegelegten Scans, klicke bitte auf die entsprechende Seitenzahl (in eckigen Klammern).


[161r]

Von narren hab ich vß geseyt
Do mit man doch wiß recht bescheydt
Wer witzig sy / gantz vmb / vnd vmb
Der laeß myn fründ Virgilium /


Narrenschiff (Brant) 1499 pic 0113.jpg

Der wyß man


Eyn guot vernunfftig / witzig / man
Des glich man nit moecht yenen han
In aller welt als Socrates
Appollo gab jm kuntschafft des /

[161v]

5
Der selb syn eygen richter ist

Wo jm abgang / vnd wißheyt gebrist
Versuocht er vff eym naeglin sich
Er acht nit / was der adel spricht
Oder des gemeynen volckes geschrey

10
Er ist rotund / gantz wie eyn ey

Do mit keyn froembder mackel blib
Der sich vff glattem weg anryb
Wie lang der tag jm krebs sich streckt
Wie lang die nacht den steynbock deckt

15
So gdenckt er / vnd wigt eben vß

Das jn keyn winckel jnn sym huß
Betrueb / oder er red eyn wort
Das nit glich waeg vff alle ort /
Do mit nit fael das winckel mae

20
Jo vaest syg / wes er sich vermae

Sunder all anlouff mit der handt
Versetz / vnd bald hab abgewant /
So ist jm nit so lieb dheyn schloff
Das er nit gdenck verr / vnd sich stroff

25
Was er den langen tag hab gthon

Wo übersehen er sich mag han /
Was er by zyt solt han betracht /
Vnd das zuo vnzyt hab volbracht /
War vmb vollendet er hab die sach

30
On zymlicheyt / vnd all vrsach /

Vnd er vil zyt vnnütz vertrib
War vmb er vff dem anschlag blib
Den er woll moecht verbessert han /
Vnd nit den armen gesehen an

[162r]

35
War vmb er jn sym gmuet hat vil

Entpfunden schmertz / vnd wider will /
Vnd war vmb er diß hab gethon
Vnd hab jhens vnderwegen gelon /
War vmb er syg so offt geletzt

40
Vnd hab den nutz für ere gesetzt

Vnd sich verschuldt mit wort / vnd gschicht
Der erberkeyt geachtet nicht /
War vmb er der natur noch heng
Sin hertz zuo zucht nit zyech / vnd zweng

45
Also bewaert er werck / vnd wort

Vom morgen / biß zuo tages ort /
Gdenck all sachen die er duot
Verwürfft das boeß / vnd lobt das guot
Das ist eyns rechten wisen muot

50
Den jnn sym gdicht / vnß zeychet vß

Der hochgelobt Virgilius
Wer also lebet hie vff erd /
Der wer by gott on zwifel werdt
Das er recht wißheyt hett erkannt

55
Die jnn fuort jn das vatter landt

Das vnß gott geben well zuo hant
Wünsch ich Sebastianus Brant

Deo gracias.