Doctor Brants Narrenschiff/Der Büchernarr

« Vorrede Sebastian Brant
Doctor Brants Narrenschiff
Der Narr im Rath »
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Für eine seitenweise Ansicht und den Vergleich mit den zugrundegelegten Scans, klicke bitte auf die entsprechende Seitenzahl (in eckigen Klammern).


[4v]

     
Den vordantz hat man mir gelan
Dann ich on nutz vil buecher han
Die ich nit lyß / vnd nit verstan


Narrenschiff (Brant) 1499 pic 0002.jpg

von vnnutzen buchern.


Das ich sytz vornan jn dem schyff
Das hat worlich eyn sundern gryff
On vrsach ist das nit gethan
Vff myn libry ich mich verlan

[5r]

5
Von buechern hab ich grossen hort

Verstand doch drynn gar wenig wort
Vnd halt sie dennacht jn den eren
Das ich jnn will der fliegen weren
Wo man von künsten reden duot

10
Sprich ich / do heym hab ichs fast guot

Do mitt loß ich benuegen mich
Das ich vil buecher vor mir sich
Der künig Ptolomeus bstelt
Das er all buecher hett der welt

15
Vnd hielt das für eyn grossen schatz

Doch hett er nit das recht gesatz
Noch dar vß berichten sich
Ich hab vil buecher ouch des glich
Vnd liß doch gantz wenig dar jnn

20
War vmb wolt ich brechen myn synn

Vnd mit der ler mich bekümbren fast
Wer vil studiert / würt eyn fantast
Ich mag doch sunst wol syn eyn her
Vnd lonen eym der für mich ler

25
Ob ich schon hab eyn groben synn

Doch so ich by gelerten byn
So kan ich jta sprechen jo
Des tütschen orden bin ich fro
Dann ich gar wenig kan latin

30
Ich weiß das vinum heisset wyn

Gucklus eyn gouch / stultus eyn dor
Vnd das ich heyß domine doctor
Die oren sint verborgen mir
Man saeh sunst bald eyns müllers thier