Der anegenge nie gewan (Mit aufgelösten Abbreviaturen)

Textdaten
Autor: Walther von der Vogelweide
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Der anegenge nie gewan
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 136v und UB Heidelberg 137r
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 12. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg und UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
Mit aufgelösten Lettern. Vergleiche auch Der anegenge nie gewan in Originallettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[136v]

Der anegenge nie gewan·
vnd anegenge machen kan·
der kan wol ende machen vnd ane ende·
sit dc alles stet in siner hende·
wer were danne lobes so wol wert·
der si der erste in miner wis·
sin lop get fúr allen pris·
dc lob ist selig des er gert·

Nv loben wir die svͤssen maget·
der ir svn niemer niht versaget·
si ist des mv̊ter der von helle vns lôste·
dc ist vns ein trost vor allem troste·
dc man da zehimel ir willen tůt·
nv dar die alten mit den ivngen·
dc ir werde lob gesvngen·
si ist gv̊t ze lobenne si ist gůt·

Ich solt úch engele gruͤssen ǒch·
wan das ich bin niht gar ein gǒch·
wc habt ir der heiden noch zerstoͤret·
sit úch nieman siht noch nieman hoͤret·
sagent wc hant ir noch dar zv̊ getan·
moͤhte ich got stille als ir gerechen·
mit wen solt ich mih besprechen
ich wolte úch heren růwen lan·

Her michahel her gabriel·
her túfels vient raphahel·
ir pflegent wisheit sterke vnd arzenige·
dar zv̊ hant ir engel koͤre drîge·
die mit willen leistent úwer gebot·
welt ir min lob so sint bescheiden·
vnd schadent aller erst den heiden·
lopt ich úch ê· dc were ir spot·

Man hoh gemach an frúnden kranc·
das ist ein swacher habedanc·
bas hilfet frúntschaft ane sippe·
la einen sin geborn von kúniges rippe·
ern habe frúnde wc hilfet das·
magschaft ist ein selbwahsen ere·
so mv̊s man frúnde verdienen sere·
mag hilfet wol frúnt verre bas·

Swer sich ze frúnde gewinnen lat·
vnd ǒch da bi die tugende hat·
dc er sich ane wanken lat behalten·
des frúndes mac man gerne schone walten·
ich han erteswenne frúnde erkorn·
so sinewel an siner stete·
swie gerne ich in behalten hete·
dc ich in mvͤste han verlorn·

Swer mir ist slipfig als ein ýs·
vnd mih vf hebt in balles wis·
sinewel ich dem in sinen handen·
dc sol zvnstete nieman an mir anden·
sit ich dem getrúwen frúnde bin·
ein loͤtig vnd wol gevieret·
swes mv̊t mir ist so vech gezieret·
nv svs nv so dem walge ich hin·

Sich wolte ein ses gesibent han·
vf einen hohuertigen wan·
sus strebte es sere nach der vber mâsse·
swer der masse brechen wil ir strasse·
dem gevellet lihte ein enger pfat·
hohuertic ses nv stat gedriêt·
dir was zem sese ein velt gefriget·
nv smv̊ch dich an der drigen stat·

Swelh herre nieman niht versaget·
der ist an gebender kvnst verschraget·
der mv̊s iemer notig sin alde triegen·
zehen versagen sint besser danne ein liegen·
geheisse minre vnd gruͤsse bas·
welle er zerehte vmbe ere sorgen·
swes er niht mvge vs geborgen
noh selbe enhabe versage doch dc·

Vm mâsse nim dich beider an·
manlichv́ wib wiblich man·
pfaflich ritter ritterlich pfaffen·
mit den solt dv dinen wilen schaffen·
ich wil dirs gar zestúre geben·
das si dir twerhes helfen leben·
ich wil dir ivnge alt herren zeigen·
vnd alte ivngherren geben fúr eigen·

Den diemant den edelen stein·
gab mir der schoͤnesten ritter ein·
ane bette wart mir dú gabe sine·
io lob ich niht die schoͤne nach dem schine·
milter man ist schoͤne vnd wol gezogen·
man sol die inre tvgende vs keren·
so ist dc vsser lop nach eren·
sam des von katzenellenbogen·

Ich bin den bogenere holt·
gar ane gabe vnd ane solt·
er ist milte swie kleine ich sin genv́sse·
so niêsse in aber ein polan [137r] alder ein rússe·
dc ist alles ane minen has·
in brehte ein meister bas zemere·
danne tvsent snarrenzere·
tet er den hovewerden bas·

Wer sleht den lewen wer sleht den risen·
wer vberwindet ienen vnd disen·
dc tůt iener der sich selber twinget·
vnd alle sine lit in hůte bringet·
us der wilde in stêter zúhte habe·
geligenv́ zuht vnd schame vor gesten·
mvgen wol ein wile erglesten·
der schin nimt drate vf vnd abe·

Wol veile vnwirdet manigen lib·
ir werden man ir reinú wib·
niht en sit durh kranke miete veile·
es mv̊s sere sten an úwerm heile·
welt ir úch vergeben vinden lan·
vndanke wol veile vn wirdet sere·
da bi so swachet úwer ere·
vnd zv́het doch vf smehen wan·

Swelh man wirt ane mv̊t ze rich·
wil er zesere strússen sich·
vf sine richheit so wirt er ze here·
zerich vnd zearn die loͤschent beide sere·
an svmelichen lúten rehten mv̊t·
swa vbrig richeit zúhte slukket·
vnd vbrig armv̊t sinne zucket·
da dunket mich enweders gůt·

Dú minne ist weder man noch wib·
si hat noch sele noch den lib·
si gelichet sich dekeinem bilde·
ir nam ist kvnt si selbe ist aber wilde·
vnd enkan doch nieman ane sie·
der gotes hvlden niht gewinnen
si kam in valsches herze nie·

Es ist in vnsern kurzen tagen·
nach minne valsches vil geslagen·
swer aber ir însigel rehte erkande·
dem setze ich mine warheit des ze pfande·
wolt er ir geleite volgen mitte·
dc in vnfůge niht erslvͤge·
minne ist zehimel so gefuͤge·
dc ich si dar geleites bitte·