Das ich den mv̊t iem̾ vō ir bekere

Textdaten
Autor: Hiltbolt von Schwangau
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Das ich den mv̊t iem̾ vō ir bekere
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 146v
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 13. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In Originallettern. Vergleiche auch Das ich den mv̊t iemer von ir bekere mit aufgelösten Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[146v]

Das ich den mv̊t iem̾ vō ir bekere·
ſo gros vnſtete ich vil g̾ne v̾bir·
min h̾ze ſtat niht ſo dc es mich lere·
dc ich mih iemer ſcheide vō ir·
vn̄ ir geberde die ratent mir·
die ſint ſo ſvͤze dc ich niem̾e[WS 1]
kein ander wib moͤhte mīnē ſo ſere·
ir ſchonē libes hat got michel ere·

Ir ſchoͤnú zuht alſo ſenfte vn̄ reine·
lat mich dc h̾ze vō ir ſcheidē niet·
hie mit ich kein and̾ frowē niht meine·
wā dú mir ſo frúntliche riet·
da bi ſol ſi wol bekēnen diſú liet·
vn̄ dc ſi ǒch wiſſe das ǒch and̾ frowē heinme
habent an mir vmb ir mīne vil kleine·
ſus diene ich in allē gerne durh die eine·

Mir iſt d̾ mv̊t woꝛdē truͤbe vn̄ ſw̾e·
wād min ſol doch niem̾ w̾den gegē ir rât·
ſit ſi gelǒbet vō mir boͤſú m̾e·
gegē d̾ mī h̾ze alſo gvͤtlichē ſtat·
ein teil ſi an mir v̾gahet ſich hat·
ſi hete des ere dc ſi ir zoꝛn v̾bere·
vnz ich gegē ir ſo gar vnſchuldig were·
owe wes zihent mich die lugen̾e·

Niem̾ mvͤze ich ſanft̾ bitē der ſtūde·
dc ich mich vō ir ſcheide· ſwie es ioh mir ergat·
ob ſi mir ir genadē niht v̾bunde·
ſo dc beſchehe ſeht ſo wurde min wol rat·
ir rot̾ mvnt d̾ ſo gar gvͤtlichē ſtat·
ob ſi mir dē zekúſſenne wol gvnde·
vn̄ also dc es doch niemā befvnde·
dc h̾zeleit ich ſanfte vberwunde·

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: niem̾.