Hauptmenü öffnen

Das „Neue bayrische Koch- und Haushaltsbuch“

Textdaten
<<< >>>
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Das „Neue bayrische Koch- und Haushaltsbuch“
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 7, S. 132 a
Herausgeber: Adolf Kröner
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1896
Verlag: Ernst Keil’s Nachfolger in Leipzig
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[132] Das „Neue bayrische Koch- und Haushaltsbuch“ von Anna Klein (Nürnberg, Groß) gehört zu den empfehlenswerten Führern für junge Hausfrauen und strebsame Köchinnen. Soviel das geschriebene Wort die mündliche Belehrung über die wichtige Frage „wie es gemacht wird?“ zu ersetzen vermag, ist hier geboten. Die Rezepte sind durchgängig nach guter Erfahrung verfaßt und geben alles, was die feine bürgerliche Küche erfordert, in wünschenswertester Vollständigkeit: Fleisch und Fischgerichte, das Heer der süddeutschen Mehlspeisen und Bäckereien, die Zeitdauer zum Fertigwerden, sowie die genaue Angabe der Zuthaten. Der Anhang „Nützliches und Praktisches für Küche und Haus“ hilft einer Menge von kleinen Uebelständen und Schwierigkeiten ab. Vollständige Anweisung zum Einmachen und zur Bereitung von „Gefrorenem“ ist ebenfalls in dem hübsch ausgestatteten Buche zu finden, das zum Schluß eine Anzahl weißer Blätter enthält, auf welchen die Hausfrau eigene Erfahrungen dem Schatz der gedruckten mühelos anreihen kann.