Criſt enbútet liebú mere

Textdaten
Autor: Hawart
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Criſt enbútet liebú mere
Untertitel: {{{SUBTITEL}}}
aus: UB Heidelberg 313v
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 13. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In Originallettern. Vergleiche auch Crist enbútet liebú mere mit aufgelösten Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[313v]

Criſt enbútet liebú mere·
ſiner lieben criſtēheit·
ſwas an ir ſi wādelb̾e·
dc ſi ſînre erbermde leit·
in erbarmet dc dú triſft iſt alſo grôs·
vf d̾ witē helle ſtraze·
die ſin lant crúce vn̄ grab ſvln machen blôs·
nv dan vō dē vbeln wâſſe·
got hat gelobet er ſchaffes eine mâſſe·

Nv tv̊ ſv́nder vf din oꝛe·
hoͤꝛe ſvͤſſe botſchaft·
dir git ī dem zehendē choꝛe
dine ſtat dú goteſ kraft
die v̾ſties her abe vntrúwe vn̄ vb̾mv̊t·
die ſint leid̾ hie geſīde·
da vō iſt dc zeichē mit dē krúze gůt·
dc der tieuel iht v̾ſlinde·
ſo grôzen teil an manig̾ mv̊t̾ kinde·

Dvldē mv̊s in dinē huldē·
got din himelrich gewalt·
dc wir ſcheidē vō dē ſchuldē·
vnſer ſv́nde manigvalt·
hoh vn̄ enge iſt diner magencrafte pfat·
ie doh mv̊ſſē wirs erſtigē·
dir zimt niht in dinē riche lerú ſtat·
la d̾ helle grūt beſigē·
hilf h̾re dien die diner mv̊ter nîgē·

Nv búte vúr vns dine hende·
reiniv mv̊t̾ vn̄ maget·
dime ſvn des lob an ende·
mv̊s beliben vnv̾daget·
vn̄ gedēke wc din kriſtēheit nv dol·
vō den ivdē vn̄ vō den heiden·
des gelǒbe itwis tv̊t in wol·
ſvln wir in das ſelbe erleidē·
ſo mv̊s vns helfe komē vō ú beiden·

Vs den bůchē ſagēt die pfaffen·
ân dich heiliger geiſt
mvge niemā niht geſchaffen·
ſit dvs alles h̾re weiſt·
wie ein ieglich menſchlich h̾ze meine dich·
ſo v̾lihe ǒch mir die ſinne·
die mich niht v̾teilen vn̄ erhoͤꝛe mich·
got vat̾ v̄ſer· dvrh die mīne·
mit d̾ din lieb̾ ſvn vv̊r her vn̄ hinne·