Burney Tagebuch 3/Rotterdam

Delft Tagebuch einer musikalischen Reise (1773) von Charles Burney
Rotterdam
Schlußbemerkungen über Deutschland


[250]
Rotterdam.

Herr von Hagen, ein Deutscher[H 1], welcher hier der beste Organist ist, spielt gleichfalls vortreflich auf der Geige. Er überzeugte mich davon, [251] da er mir ein Solo von seiner eignen Arbeit vorspielte. Er war ein Scholar von Geminiani, und er hat sowohl im Spielen als Setzen vieles von dem Style dieses grossen Meisters der Harmonie. Seine Tochter hat eine schöne Stimme, und singt mit viel Geschmack und Ausdruck. Seinen Sohn hat er beym Herrn Honaür, zu Paris gethan gehabt. Ausser dieser Einzigen, waren die übrigen Entdeckungen, die ich in dieser grossen und volkreichen Stadt machen konnte, daß für die Musik hier weiter nichts zu entdecken ist. Allein diese Art von negativer Kenntniß hat auch ihren Nutzen, denn sie stillt die Neugierde, und stellt einen gegen den Vorwurf sicher, den man sich selbst machen könnte, als habe man Etwas versäumt.

* * * *

Anmerkungen (H)

  1. Er ist aus Hamburg gebürtig.
    Der Uebersetzer.
Delft Nach oben Schlußbemerkungen über Deutschland
{{{ANMERKUNG}}}
  Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.