Hauptmenü öffnen

Briefwechsel mit Allen für Alle (Illustrirte Zeitung, 1843, Heft 5)

Textdaten
<<< >>>
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Briefwechsel mit Allen für Alle
Untertitel:
aus: Illustrirte Zeitung, Nr. 5 vom 29. Juli 1843, S. 72
Herausgeber: Johann Jacob Weber
Auflage:
Entstehungsdatum: 1843
Erscheinungsdatum: 1843
Verlag: J. J. Weber
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: MDZ München, Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: [1]
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[72]
Briefwechsel mit Allen für Alle.

Herrn G. R. in B.  Für die freundschaftliche Theilnahme an unserm Unternehmen den besten Dank; schwieriger ist es, dem Wunsche zu genügen, einen interessanten und schwungreicheren Text zu geben, denn wir sind bemüht gewesen, mindestens der ersten Forderung zu genügen, und erhalten vielseitig die Versicherung, daß es uns gelungen sei. Die Erzählung, welche Sie abgekürzt wünschen, spricht Andere lebhaft an, und wenn wir noch nichts von besonderm Interesse für B. geben konnten, so liegt dies weder an unsern Wünschen, noch an unsern Bemühungen, sondern an den dortigen Künstlern, die uns, mit einer Ausnahme, noch nichts von Interesse geliefert haben.

Herrn I. L. in B.  Der Fackelzug der Kölner in Düsseldorf ist unserer Aufmerksamkeit nicht entgangen; allein hervorgerufen durch eine augenblickliche Aufwallung, kühl aufgenommen und ohne eingreifende Wirkungen, haben wir nicht geglaubt, denselben durch eine künstlerische Darstellung festhalten zu sollen, um so weniger, da Fackelzüge in ganz Deutschland zu bekannt sind, als daß eine Abbildung ein Interesse an sich darbieten könnte; wir werden von unserer Ansicht nur abgehen, wenn sich der Wunsch einer Mehrzahl unserer Abonnenten dafür ausspräche.

Herrn F. B. in L.  Sie wünschen kürzere Aufsätze. Nun sollen zwar unsere Aufsätze in der That so kurz als möglich sein, allein sie sollen zugleich die Tagesgeschichte und die Illustrationen für diejenigen näher erläutern, welchen der Wochenbericht und die sonstigen Zeitungsnachrichten nicht genug bieten, und welche eine gründlichere Belehrung über die einzelnen wichtigeren Gegenstände wünschen. Inzwischen werden wir darauf denken, Ihrem Wunsche nachzukommen, ohne die Bedürfnisse Anderer aus den Augen zu verlieren.

Den Vielen, welche bei der Darstellung des Caumartinschen Prozesses das Portrait der Kathinka Heinefetter vermißt haben, die Nachricht, daß wir uns schon früher die größte Mühe gegeben haben, es zu erlangen, und daß es nachgeliefert werden soll, wenn es irgend beschafft werden kann.