BLKÖ:Wallis, Baron

Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 52 (1885), ab Seite: 261. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Baron Wallis in Wikidata
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wallis, Baron|52|261|}}

17. Ein Baron Wallis, dessen Taufname nicht genannt ist, diente in der ersten Hälfte des achtzehnten Jahrhunderts als Hauptmann in der kaiserlichen Armee und befand sich unter den Geiseln, welche in Folge des mit den Türken geschlossenen Friedens zu Belgrad 1739 mit dem Großvezier nach Constantinopel abgeführt. aber nach Ankunft des Großbotschafters daselbst im Juli 1740 wieder in Freiheit gesetzt wurden und zu den Ihrigen zurückkehrten. In Rede stehender Baron Wallis wurde am 19. März 1744 zum Obersten im Regimente Olivier Wallis ernannt.