BLKÖ:Walisz, Baron

Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Wallisch, Franz
Band: 52 (1885), ab Seite: 273. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Baron Walisz in Wikidata
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Walisz, Baron|52|273|}}

2. Ein Baron Walisz – aus Ungarn gebürtig – war Stabsofficier im ungarischen Revolutionskriege 1849. Der polnischen Erhebung (1861/62) schloß er sich gleich bei bei Ausbruch derselben an und diente als Stabschef im Corps Lelewel’s (Marcin Borelowski). Er hatte an allen Kämpfen und Unternehmungen desselben Theil, und in dem unglücklichen Gefechte bei Bator am 6. September 1863 fand er mit seinem Commandanten Lelewel den Tod. [Pamiątka dla rodzin polskich. Krótkie wiadomości biograficzne o straconych na rusztowaniach, rozstrzelanych, poległych na placu boju i t. d. Zebrał i ułożył Zygmund Kołumna, z wstępem napisanym przez B. Bolesławitę. Część druga, d. i. Andenken für die polnischen Familien. Kurze biographische Nachrichten der in dem Aufstande Verschollenen, auf dem Kampfplatze Erschossenen oder Gebliebenen. Gesammelt und zusammengestellt von Siegmund Kołumna u. s. w. Zweite Abtheilung (Krakau 1868, 8°.) S. 288.