BLKÖ:Vogel, Irma

Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Vogl, J. F.
Nächster>>>
Vogl, Karl
Band: 51 (1885), ab Seite: 194. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Irma Vogel in Wikidata
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Vogel, Irma|51|194|}}

34. Vogel, Irma (Pianistin, geb. zu Stuhlweißenburg in Ungarn 1842). Eine Tochter des Cantors Vogel in Stuhlweißenburg, wurde sie zuerst durch denselben, später zu Pesth im Clavierspiele ausgebildet, in welchem sie eine solche Vollkommenheit erreichte, daß sie in ihrem Vaterlande an vielen Orten öffentlich auftrat und den Ruf einer ausgezeichneten Pianistin erlangte.