BLKÖ:Viganoni, Solone

Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Viganò, Salvatore
Nächster>>>
Vignati, Cesare
Band: 50 (1884), ab Seite: 289. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Solone Viganoni in Wikidata
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Viganoni, Solone|50|289|}}

Viganoni, Solone (Maler, geb. in der Lombardie, Ort und Jahr seiner Geburt unbekannt), Zeitgenoß. Ueber Lebens- und Bildungsgang dieses Künstlers, der zur Zeit der österreichischen Regierung in den Fünfziger-Jahren zu Mailand lebte und mit seinen Arbeiten die Ausstellungen daselbst beschickte, [290] sind wir nicht näher unterrichtet. Er malte Genre- und Historienbilder. 1852 hatte er in der Brera ausgestellt: „Badende Frauen“; – 1854: „Das Almosen“; – 1856: „Bianca Capello entflieht aus dem Hause ihres Vaters“. Der Künstler war damals, den über seine Arbeiten erschienenen Berichten zufolge, noch sehr jung, und wenn seine Gemälde auch in dem Einen und dem Anderen etwas zu wünschen übrig ließen, so verriethen sie doch ein schönes Talent und berechtigten zu den besten Erwartungen.

Album Esposizioni di belle arti in Milano ed altre città d’Italia (Milano, Canadelle, 4°.) Anno XIV (1852) pag. 160. – Gemme d’arti italiane (Milano, Venezia e Verona, Ripamonti Carpano, 4°.) Anno X (1857) p. 102.