BLKÖ:Teleki, Juliana

Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Teleki, Julius
Band: 43 (1881), ab Seite: 236. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Juliana Teleki in Wikidata
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Teleki, Juliana|43|236|}}

21. Juliana (geb. 1805, gest. 1863). Vom dritten (dem Alexander’schen) Hauptstamme. Eine Tochter Josephs (geb. 1777, gest. 1818) aus dessen Ehe mit Sophie Teleki, vermälte sie sich mit Ludwig Tisza und wurde so die Mutter Coloman Tisza’s, welcher nach dem Ableben Ladislaus Teleki’s als dessen politischer Erbe und Parteiführer angesehen wurde und gegenwärtig als ungarischer Ministerpräsident die Geschicke seines Vaterlandes leitet. –