BLKÖ:Surgant, Johann Graf

Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Šupuk, Anton
Nächster>>>
Susan, Friederike
Band: 40 (1880), ab Seite: 346. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Surgant, Johann Graf|40|346|}}

Surgant, Johann Graf (k. k. Hauptmann, geb. zu Jaslowitz in Mähren 14. Juni 1760, gefallen auf dem Felde der Ehre in der Schlacht bei Aspern 22. Mai 1809). Der Sproß einer alten niederländischen Familie, welche um die Mitte des 18. Jahrhunderts nach Oesterreich übersiedelte, trat Graf Johann im September 1769 in die Wiener-Neustädter Militär-Akademie ein, aus welcher er im Mai 1778 als Fahnencadet zu Murray-Infanterie Nr. 55 ausgemustert wurde. 1779 rückte er zum Fähnrich, 1785 zum Lieutenant, 1790 zum Oberlieutenant, 1797 zum Capitain-Lieutenant und 1798 zum Hauptmann vor. In diesen Stellungen focht er mit Auszeichnung in allen Feldzügen jener Zeit; im Feldzuge von 1805 gerieth er in Kriegsgefangenschaft, aus welcher er nach kurzer Zeit wieder befreit wurde. Der letzte Krieg, in welchem er kämpfte, war jener von 1809, wo er den Heldentod fand.