BLKÖ:Schnorr von Karolsfeld, Ludwig

Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 31 (1876), ab Seite: 62. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 139662138, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Schnorr von Karolsfeld, Ludwig|31|62|}}

2. Sein jüngerer Bruder Ludwig (geb. zu Wien 1824) war auch Zögling der Wiener Akademie, welche er seit November 1838 besuchte, doch ist von seinen Arbeiten nichts in die Oeffentlichkeit gelangt, erst die Juni-Ausstellung 1868 des österreichischen Kunstvereins brachte von seiner Hand zwei Aquarellbildnisse. Uebrigens war bei beiden Brüdern die Kunst nicht Endzweck, denn sie dienten Beide in der kaiserlichen Armee, und Karl war im Jahre 1863 Hauptmann zweiter Classe im Infanterie-Regimente Khevenhüller-Metsch Nr. 35, während Ludwig den gleichen Rang im Infanterie-Regimente Erzherzog Rainer Nr. 59 bekleidete. Gegenwärtig gehört nur noch Ludwig dem Armeeverbande an, und zwar als Major im Infanterie-Regimente Ludwig Großherzog von Baden Nr. 14. –