BLKÖ:Schlik, Caspar (IV.)

Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Schlik, Christoph
Band: 30 (1875), ab Seite: 107. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Schlik, Caspar (IV.)|30|107|}}

7. Caspar (IV.) S., von der Schlackenwerther Linie; ein Sohn des Sebastian S., ob aus dessen erster Ehe mit Ursula von Wartemberg oder aus der zweiten mit Sybilla Schlik, ist nicht bekannt. Caspar ergriff das Kriegshandwerk, focht in Polen und fiel daselbst im Jahre 1588 im Kampfe. –