BLKÖ:Peßler, Ernst

Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Pessi, Iván
Band: 22 (1870), ab Seite: 52. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Ernst Pessler in Wikidata
GND-Eintrag: 130030244, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Peßler, Ernst|22|52|}}

Noch ist bemerkenswerth ein junger Wiener Künstler, Namens Ernst Peßler, der zuerst in der Mai-Ausstellung des Jahres 1866 im österreichischen Kunstverein mit einer [53] Folge von 14 Blättern zu der von Friedrich Rückert nach dem Altenglischen bearbeiteten poetischen Erzählung „Kind Horn“ vor das Publicum trat. In der dritten allgemeinen deutschen Kunstausstellung zu Wien, 1868, war er durch drei Kreidezeichnungen zu „Dornröschen“ vertreten. In den angeführten Arbeiten bekundete sich ein vielversprechendes, mit reicher Phantasie und anmuthiger Darstellungsgabe ausgestattetes, insbesondere für die Illustration begabtes Talent. [Katalog zur III. allgemeinen deutschen Kunstausstellung in Wien (Wien 1868, A. Eurich, 8°.) Nr. 357–359.]