BLKÖ:Passy, Andreas

Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Passy, J. C.
Band: 21 (1870), ab Seite: 333. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Andreas Passy in Wikidata
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Passy, Andreas|21|333|}}

Noch sind bemerkenswerth:

1. Andreas Passy, ein Blumenmaler unserer Zeit, der zu Anfang der Fünfziger-Jahre in Ischl lebte und dort seine Kunst ausübte. Schon im Jahre 1837 befand sich in der Jahres-Ausstellung in der Akademie der bildenden Künste zu St. Anna in Wien eine (verkäufliche) Federzeichnung von seiner Hand; dann war durch länger als anderthalb Jahrzehend von seinen Arbeiten nichts zu sehen. bis er im Jänner 1853 in den Monats-Ausstellungen des österreichischen Kunstvereins mit zwei in Oel gemalten Blumenstücken: „Rosen in einer Vase“ und „Rosen in einem Glase“ (à 60 fl.) wieder vor das Publicum trat. Um jene Zeit lebte er in Ischl und hat er seither nicht mehr ausgestellt. [Katalog der Kunstausstellung bei St. Anna 1837, S. 6, Nr. 56. – Katalog der Jänner-Ausstellung des österreichischen Kunstvereins 1853, Nr. 10 u. 11.] –