BLKÖ:Mayer, Benno

Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Mayr, Benitius
Band: 18 (1868), ab Seite: 88. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Benno Mayer in Wikidata
GND-Eintrag: 102375305, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Mayer, Benno|18|88|}}

17. Mayer, Benno, Abt zu Ranshofen in Oesterreich ob der Enns in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts, legte 1687 seine Würde nieder, welche er seit 1665 versehen hatte. Er hatte zu Ingolstadt das Doctorat der Theologie erlangt und als Abt des Stiftes die Bibliothek ansehnlich vermehrt. Ueber die Entstehung der Stadt Braunau schrieb er eine Abhandlung in 17 Capiteln in italienischer Sprache, welche im 2. und 4. Theile der von Peter Paul Finauer herausgegebenen „Bibliothek zum Gebrauche der bayerischen Staats-, Kirchen- und Gelehrten-Geschichte“ enthalten ist. Nach seiner Resignation lebte er noch 11 Jahre dem Dienste des Herrn und den Wissenschaften.

(Hormayr’s) Archiv für Geschichte, Statistik, Literatur und Kunst (Wien, 4°.) Jahrgang 1829, S. 596, in Pillwein’s Aufsatze: „Beiträge zum österreichischen Gelehrten-Lexikon im Innkreise in Oesterreich ob der Enns“.