BLKÖ:Lauffer, Ferdinand

Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Lauka, Gustav
Band: 14 (1865), ab Seite: 221. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 130217336, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Lauffer, Ferdinand|14|221|}}

Ein Ferdinand Lauffer (geb. zu Hof in Mähren 6. April 1829), Apotheker in seinem Geburtsorte, ist ein begabter Dichter, der mehrere Novellen, Dramen geschrieben und von dem einzelne Gedichte zerstreut in Journalen und Taschenbüchern gedruckt erschienen sind. Der gleiche Geburtsort Hof des Malers Emil Johann und des Poeten Ferdinand läßt vermuthen, daß beide entweder Brüder oder doch nahe Verwandte sind. [Oesterreichisches Balladenbuch. Herausgegeben von Ludwig Bowitsch und Alexander Gigl (Wien 1856, Dorfmeister, Taschenbuchformat), Bd. II, S. 128 u. 722.]