BLKÖ:Hauzinger, Joseph (Architekturmaler)

Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Hauzinger, Joseph
Nächster>>>
Havelec, Joseph
Band: 8 (1862), ab Seite: 94. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Hauzinger, Joseph (Architekturmaler)|8|94|}}

Meusel’s Miscellaneen artistischen Inhalts (Erfurt, 8°.) gedenken im 30. Hefte (1787) in einer Correspondenz aus Wien (S. 362) eines Joseph Hauzinger (geb. in Wien), der bei der Preisvertheilung in der Akademie der bildenden Künste in Wien am 5. Jänner 1787 in der Architekturclasse den Gundel’schen Preis für ein Architekturbild erhalten hatte. Daß es der Obige nicht sein kann, erhellt aus dem Datum, denn damals war H. schon ein halb Jahr todt; vielleicht war es ein Sohn oder Verwandter H.’s. [Vergl. übrigens noch die Quellen zu der Biographie des Camillus Hatzinger, S. 52 dieses Bandes.]