An eine Freundin, bei Uebersendung einer Anzahl Räthsel und Charaden

Textdaten
<<< >>>
Autor: Johann Peter Hebel
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: An eine Freundin, bei Uebersendung einer Anzahl Räthsel und Charaden
Untertitel:
aus: J. P. Hebels sämmtliche Werke: Band 2, S. 127
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1834
Verlag: Chr. Fr. Müller’sche Hofbuchhandlung
Drucker:
Erscheinungsort: Karlsruhe
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: [1]
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite

[127]

An eine Freundin,
bei Uebersendung einer Anzahl Räthsel und Charaden.

Nehmet das denn au,
liebi, frummi Frau!
’s grothet just nit eins wie’s ander,
Chorn und Spreu isch unterenander.

5
Leset ’s Fürnehmst us,

’s isch, cha sy, ne Fund;
’s ander strichet us.
Gott erhalt ich gsund,
und Gott schenk ich alliwil

10
liebi süeßi Freude viel.