Als sich min sinne

Textdaten
Autor: Johannes Hadlaub
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Als sich min sinne
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 372v und UB Heidelberg 373r
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 13. und 14. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg und UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
Mit aufgelösten Lettern. Vergleiche auch Als ſich min ſinne in Originallettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[372v]

Als sich min sinne·
nach ir minne
stelsent vnde hulfe si mir·
es were ir
súnde nicht·
wan sender smerze·
wil min herze·
bringen in todes has·
ob si das·
nicht versicht·
vf mine trúwe· si wirt schuldig an mir·
ob nicht ir guͤte·
min gemuͤte·
troͤstet es ist min tot·
lieb die not·
klage ich dir·

LAs[WS 1] dich erbarmen·
mich vil armen
wunden du tůst mir das·
du [373r] gist bas·
mir ǒch wol·
das tů noch reine·
wan ich meine·
dike mit trúwen dich
als ǒch ich
billich sol·
wan ich bin gar vnd gar lieb din eigen knecht·
min kúneginne·
bring mich inne·
trostes est nicht zefrů·
wan darzů
hast dú recht·

Das recht dú here·
lange sere·
brichest swie
lob von mir doch ie·
dir vs erschal·
vnd dir min trúwe·
ie so núwe
waren das alles veruie·
mich doch nie·
uberal·
doch mechte ich niemer ir lob gesingen gar·
doch sol die suͤssen·
min lob gruͤssen·
iemer so ich beste kan·
dauon wan·
si ist so clar·

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: LAch.