ADB:Winkler, Benedikt

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Winkler, Benedikt“ von Ernst Landsberg in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 43 (1898), S. 449, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Winkler,_Benedikt&oldid=- (Version vom 29. Oktober 2020, 17:45 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Winkelried
Band 43 (1898), S. 449 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Benedikt Winkler in der Wikipedia
GND-Nummer 124193080
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|43|449|449|Winkler, Benedikt|Ernst Landsberg|ADB:Winkler, Benedikt}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=124193080}}    

Winkler: Benedikt W., Jurist, ließ 1615 zu Leipzig ein Werk erscheinen unter dem Titel: „Principiorum juris libri quinque“, wegen dessen er zu den früheren Naturrechtsautoren gerechnet wird, wie denn auch seine methodologischen Bemühungen und sein juristischer Sinn Anerkennung verdienen. Karl v. Kaltenborn, die Vorläufer des Hugo Grotius (Leipzig 1848), hat deshalb S. 239 fg. die Aufmerksamkeit wieder auf ihn gelenkt und die wesentlichen Stücke jener Schrift neu abdrucken lassen (ebd. Abth. 2, S. 45–148). – Ueber Winkler’s Leben läßt sich aber nur feststellen, daß er zu Salzwedel 1579 geboren, um 1615 in Leipzig docirte, 1616 zu Basel promovirte, späterhin Vicesyndikus, seit 1630 Syndikus der Reichsstadt Lübeck war und dort am 1. Juni 1648 gestorben ist, nachdem er noch kurz vorher die Stadt bei der Krönung Friedrich III. zu Kopenhagen vertreten hatte.

Moller, Cimbria literata 2, 990. – Kaltenborn a. a. O. 1, 239 Note.