ADB:Quinos, Bruno

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Quinos, Bruno“ von Robert Eitner in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 27 (1888), S. 47, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Quinos,_Bruno&oldid=- (Version vom 20. Juni 2021, 01:36 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Questenberg, Jakob
Band 27 (1888), S. 47 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Februar 2020, suchen)
GND-Nummer 119796678
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|27|47|47|Quinos, Bruno|Robert Eitner|ADB:Quinos, Bruno}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=119796678}}    

Quinos: Bruno Q., ein Pfarrer zu Quedlinburg, der in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts wirkte und mehrere Compositionen herausgegeben hat. Die eine erschien 1516 in Wittenberg bei Rhau und ist betitelt: „Pia precatio quam solitus … Melanthon“, 4 voc., Exemplar in der Kgl. Bibliothek zu Berlin, und die andere ist eine Sammlung von 9 Gesängen zu 5 Stimmen, darunter 1 Messe, betitelt: „Cantiones aliquot 5 vocum“. Witebergae excusae haeredibus Laurentii Schwenck, 1575. Exemplare besitzen die obige Bibliothek, die Gymnasialbibliothek in Brieg und die Rathsbibliothek in Löbau.