ADB:Lutz, Bartholomäus

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Lutz, Bartholomäus“ von Johann Friedrich von Schulte in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 19 (1884), S. 709, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Lutz,_Bartholom%C3%A4us&oldid=- (Version vom 10. August 2020, 20:21 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Lutz, Johann
Band 19 (1884), S. 709 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Bartholomäus Lutz in der Wikipedia
GND-Nummer 137893116
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|19|709|709|Lutz, Bartholomäus|Johann Friedrich von Schulte|ADB:Lutz, Bartholomäus}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=137893116}}    

Lutz: Bartholomäus L., Canonist, geb. zu Mainz am 24. Sept. 1684, † zu Bruchsal 1756. Er machte seine Vorstudien in Mainz, trat hier am 1. Octbr. 1703 bei den Jesuiten ein, wurde mag. phil., legte am 2. Febr. 1720 das vierte Gelübde ab, docirte in Bamberg 1725–1728 Theologie und Kirchenrecht, wurde auf Bemühen von Adam Huth (Bd. XIII, 461) am 18. Juli 1730 Professor der Rechte in Heidelberg, war 1748 und 1749 Gewissensrath des Fürstbischofs von Speier (Franz Christoph Freih. v. Hutten), von 1752–55 Regens des Seminars zu Bruchsal. Schriften: „Ingressus jurisprudentiae in jus ecclesiasticum universum“, 1727; „Jus ecclesiast. universum ex libris V. ep. decret. Greg. IX P. M. secundum praecipuas difficultates per asserta et responsa theologico-Tridentino-canonica ad casus canonicos ex decretis MM. PP. Responsis s. Congr. Em. Card. cet.“, 1727.

Jäck’s Pantheon, Sp. 695; de Backer, Bibl. V. 497.