ADB:Luck, Johann Philipp Wilhelm

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Luck, Johann Philipp Wilhelm“ von l. u. in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 19 (1884), S. 356, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Luck,_Johann_Philipp_Wilhelm&oldid=- (Version vom 15. August 2020, 14:00 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Luck, Hans von
Nächster>>>
Luck, Ludwig
Band 19 (1884), S. 356 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand September 2010, suchen)
GND-Nummer 137876165
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|19|356|356|Luck, Johann Philipp Wilhelm|l. u.|ADB:Luck, Johann Philipp Wilhelm}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=137876165}}    

Luck: Johann Philipp Wilhelm L., geb. den 28. August 1728 zu Erbach, ward im J. 1750 Pfarrer zu Götterbach, 1752 Stadtpfarrer zu Michelstadt, 1757 Assessor und 1759 Rath im Consistorium und dann 1791 auch Hofprediger. Er starb am 8. Novbr. 1791 zu Michelstadt. Mit dem Hofprediger J. C. Crantz hat er 1778 das gräflich Erbach’sche Kirchengesangbuch herausgegeben; im J. 1788 gab er sodann ein „Häusliches Andachtsbuch zum Gebrauche gemeiner Christen“ heraus, in welches er auch 34 eigene, zum Theil schon 1756 erschienene Lieder aufnahm.

Meusel VIII, S. 379 ff., wo auch seine vielen Schriften genannt werden. Rotermund zum Jöcher, IV, Sp. 44. Koch, Geschichte des Kirchenlieds u. s. f., 3. Aufl., VI, S. 228 und 261.