ADB:Krug, Ludwig (katholischer Theologe)

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Krug, Ludwig“ von Franz Heinrich Reusch in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 17 (1883), S. 220, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Krug,_Ludwig_(katholischer_Theologe)&oldid=- (Version vom 25. November 2020, 20:45 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 17 (1883), S. 220 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand November 2012, suchen)
GND-Nummer 13748819X
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|17|220|220|Krug, Ludwig|Franz Heinrich Reusch|ADB:Krug, Ludwig (katholischer Theologe)}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=13748819X}}    

Krug: Ludwig K., katholischer Geistlicher, geb. zu Würzburg am 27. Sept. 1769, † zu Werfen im Salzburgischen am 17. Novbr. 1837. Nachdem er in Würzburg, wo sein Vater Rector der Domschule war, seine Gymnasial- und philosophischen Studien vollendet und sich 1788 die philosophische Doctorwürde erworben hatte, ging er, da man ihn dort wegen eines Fehlers am Auge nicht in das Seminar aufnehmen wollte, nach Salzburg, wurde dort 1792 Priester und, nachdem er einige Jahre Seelsorger auf dem Lande gewesen, 1801 Spiritual und Lehrer der Pastoral im Seminar, 1810 Pfarrer zu Werfen. Er schrieb „Beiträge zur Homiletik“ (homiletische Abhandlungen und Predigten), 2 Bde., 1822, „Darstellung der Regeln der geistlichen Beredsamkeit“, 1824, und einige andere homiletische und ascetische Schriften und Beiträge für Zeitschriften, namentlich das „Magazin für katholische Religionslehrer“ von Felder und Köberle.

Felder-Waitzenegger, Gelehrtenlex., I. 428, III. 514. N. Nekr. 1837, Nr. 346.