ADB:Kauth, Johann

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Kauth, Joh.“ von Franz Xaver Kraus in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 15 (1882), S. 510, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Kauth,_Johann&oldid=- (Version vom 7. Februar 2023, 17:19 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Kautz, Jakob
Band 15 (1882), S. 510 (Quelle).
Wikisource-logo.svg [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand April 2011, suchen)
Wikidata-logo.svg Joh. Kauth in Wikidata
GND-Nummer 137713053
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|15|510|510|Kauth, Joh.|Franz Xaver Kraus|ADB:Kauth, Johann}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=137713053}}    

Kauth: Joh. K., geb. in Bernkastel, lebte als Jesuit den größten Theil seines Lebens in Trier, dann in Hadamar, wo er starb. Geburts und Todesjahr sind unbekannt. Im J. 1719 gab er zu Trier eine Schrift „Negotium bonae mortis“ heraus; sein Hauptwerk war aber sein „Breviarium omnium Sanctorum Trevirensium“, welches in der Originalhandschrift zu Hadamar erhalten ist; Hontheim besaß eine Copie, die er der Trierischen Stadtbibliothek hinterließ. J. J. Moser (Churtrier. Staatsrecht, S. 292) urtheilt günstig über diese niemals gedruckte Arbeit.

Vgl. Marx, Erzstift, II, 2, S. 522 f.