ADB:Brun, Heinrich

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Brun, Heinrich“ von Ernst Friedländer in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 3 (1876), S. 438, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Brun,_Heinrich&oldid=- (Version vom 2. Dezember 2020, 23:08 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Brun, Friederike
Nächster>>>
Brun, Rudolf
Band 3 (1876), S. 438 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Heinrich Brun in der Wikipedia
GND-Nummer 135654645
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|3|438|438|Brun, Heinrich|Ernst Friedländer|ADB:Brun, Heinrich}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=135654645}}    

Brun: Heinrich B., um 1519. Zuerst katholischer Priester zu Aurich in Ostfriesland, wandte er sich später den reinen Lehren Luther’s zu. Im Frühling des J. 1539 predigte er als erster evangelischer Prediger Ostfrieslands das Evangelium wider das Papstthum, und zwar verblieb er in der Stadt, welche ihn zuerst auf anderer Seite gesehen hatte, in Aurich, da er sich des mächtigen Schutzes des damaligen Landesherrn, Grafen Edzard I. erfreute. Die Ueberzeugung seiner Lehre vermochte ihn, wie der alte Chronist Beninga von ihm sagt, zu dem Anerbieten „tegen Iderman sine predicatie mit der Godtliche Schrifft tho vordedingen, und mit sinen halse tho beweren“.

Funk, Auricher Prediger Gedächtniß S. 3.