ADB:Brandis, Klemens Graf von

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Brandis, Klemens Graf von“ von Franz von Krones in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 3 (1876), S. 245, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Brandis,_Klemens_Graf_von&oldid=- (Version vom 24. September 2020, 19:09 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Brandis, Christian
Band 3 (1876), S. 245 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Clemens von Brandis in der Wikipedia
GND-Nummer 116402369
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|3|245|245|Brandis, Klemens Graf von|Franz von Krones|ADB:Brandis, Klemens Graf von}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=116402369}}    

Brandis: Clemens Franz Graf v. B., jüngerer Sohn des Grafen Johann Baptist († 1812), erblicher Silberkämmerer des Landes Tirol, k. k. Kämmerer etc., Präsident des Landesguberniums, † 1863, ein streng kirchlicher, conservativer Charakter, Verfasser von: „Tirol unter Friedrich von Oesterreich“. Wien 1823 8°. (165 Urkk. im Anhang) und „Joh. Nep. Graf von Welsperg, ein Beitrag z. vaterl. Geschichte in den letzten Jahren des vorigen und den ersten des gegenwärtigen Jahrhunderts“. (Im 25. Jahrgange des Jahresberichts des Ferdinandeums.)

Oesterr. Nationalencyklop. h. v. Gräffer, Czikann u. a. I. (Art. Brandis). Wurzbach, Biogr. Lex. II., S. 114.