ADB:Biesmann, Christoph

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Biesmann, Christoph“ von Pieter Lodewijk Muller in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 2 (1875), S. 631–632, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Biesmann,_Christoph&oldid=- (Version vom 21. Februar 2020, 00:22 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Bieskens
Band 2 (1875), S. 631–632 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Mai 2010, suchen)
GND-Nummer 139264507
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|2|631|632|Biesmann, Christoph|Pieter Lodewijk Muller|ADB:Biesmann, Christoph}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=139264507}}    

Biesmann: Christoph B., Haupt der Remonstranten in Nimwegen, als solcher viel genannt in den Wirren des zwölfjährigen Stillstandes. Er war ein persönlicher Freund Oldenbarnevelt’s und einer seiner vornehmsten Stützen in Gelderland. Es viel dem Prinzen Moritz sehr schwer, den Einfluß des 1610 durch ihn abgesetzten Bürgermeisters in Nimwegen zu vernichten, und auch nachdem B. aller Aemter beraubt war, blieb sein Ansehen dennoch so groß, daß sein Einschreiten genügte, um einen entstehenden Aufruhr zu beschwichtigen. Erst durch seine Entsetzung und die Aenderung der Regierung von Nimwegen ward [632] die den Remonstranten günstige Majorität in den geldrischen Staaten gebrochen. B. starb nicht lange nachher, 1626.