ADB:Böner, Johann Alexander

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Böner, Johann Alexander“ von Wilhelm Schmidt (Kunsthistoriker) in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 3 (1876), S. 122, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:B%C3%B6ner,_Johann_Alexander&oldid=- (Version vom 29. Januar 2020, 22:02 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Boner, Ulrich
Nächster>>>
Bonfrère, Jakob
Band 3 (1876), S. 122 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Johann Alexander Böner in der Wikipedia
GND-Nummer 118512722
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|3|122|122|Böner, Johann Alexander|Wilhelm Schmidt (Kunsthistoriker)|ADB:Böner, Johann Alexander}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=118512722}}    

Böner: Johann Alexander B., Kupferstecher, geb. zu Nürnberg 17. Febr. 1647, † daselbst 2. Nov. 1720, Schüler Matthias van Somer’s, entwickelte eine erstaunliche fabrikmäßige Thätigkeit in Bildnissen, Prospecten etc. Am interessantesten unter diesen sind seine Blätter Nürnberger Ansichten und Trachten: „Nürnbergische Kleider-Trachten der Manns- und Weibs-Personen, denen zu mehrerer Ergötzung mit beygefüget sind etliche der vornehmsten Plätze und Gebäude etc.“ (1688, dann 1689, 1690 und 1700); „Neu-Figuren A. B. C. Büchlein, mit Nürnberger Kleider-Trachten gezieret“; „Des heil. Röm. Reichs Zierdte, bestehend in Geist- und Weltlichen Gebäuden, anmuthigen Plätzen und Prospecten inner und außer derselben: wie auch Kleider-Trachten, Handwerks-Umzügen, und unter ihrer Bottmäßigkeit habenden Landschafften“ (1702, 1708, 1722 und ohne Datum). Diese Blätter haben trotz ihrer Mittelmäßigkeit einen historischen Werth und sind deshalb auch gesucht.