Wol mich der ſtunde

Textdaten
Autor: Heinrich Hetzbold von Weißensee
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Wol mich der ſtunde
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 229r
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 14. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In Originallettern. Vergleiche auch Wol mich der stunde mit aufgelösten Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[229r]

Wol mich der ſtunde·
von rotē munde·
mir liep geſchach·
den ſach ich machē
ein zartes lachen·
des ich do iach·
ir mundes freche·
das ſtellet ſich·
als es fúnfú ſpꝛeche·
gar dvr ſúferlich·

Ach ſwer das kuſte·
zwar den geluſte·
froͤid âne not·
ſin lachen lôſe·
es enwart nie roſe·
nie halb ſo rot·
kel vn̄ hende·
wîſſer danne ein ſnê·
liep trut an ênde·
wes tůſt dv mir we·

Wilt dv mich twinge·
dur das ich ſinge·
dir ofſenbar·
troͤſte[WS 1] mich eine·
ſit ich dich meine·
mit trúwen gar·
min zucker kruckin·
tů mir helfe ſchin·
trut h̾zen trucken·
ia bin ich din·

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: troͤiſte.