Wol mich d̾ ſtunde dc ich ſie erkande

Textdaten
Autor: Walther von der Vogelweide
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Wol mich d̾ ſtunde dc ich ſie erkande
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 141v
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 12. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In Originallettern. Vergleiche auch Wol mich der stunde dc ich sie erkande mit aufgelösten Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[141v]

Wol mich d̾ ſtunde dc ich ſie erkande·
dú mir dē lib vn̄ dē mv̊t hat betwūgen·
ſit dc ich die ſīne ſo gar an ſie wāde·
des ſi mich hat mit ir gvͤte v̾dꝛungē·
dc ich vō ir geſcheidē niht enkan·
dc hat ir ſchoͤne vn̄ ir gvͤte gemachet·
vn̄ ir roter mv̄t d̾ ſo lieplichē lachet·

Ich han dē mv̊t vn̄ die ſinne gewēdet·
an die reinē die liebē die gv̊tē·
dc mv̊s vnſ beidē wol w̾dē volendet·
ſwes ich getar ī ir huldē gemv̊tē·
ſwc ich froͤidē zer w̾lde ie gewan·
dc hat ir ſchoͤne vn̄ ir guͤte gemachet·
vn̄ ir roter mvnt der ſo lieblichen lachet·