Winter dine truͤbē ſtvnde

Textdaten
Autor: Otto IV. (Brandenburg)
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Winter dine truͤbē ſtvnde
Untertitel:
aus: Codex Manesse 13v
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 13. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Digitalisat der Uni Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In originalen Lettern. Vergleiche auch Winter dine truͤben stvnde mit aufgelösten Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[13v]

WInter dine truͤbē ſtvnde·
vnd din kelte manigvalt·
ob ich das erwendē kvnde·
dc ſiv wurdē bas geſtalt·
das lieſſe ich dur die langē naht·
vn̄ durh die vil mīneklichē
 dú mir froͤidē vil hat bꝛaht·

Ich ſach die vil mīnekliche·
voꝛ mir ſtan in richer wat·
zehant do wart ich froͤidē riche·
da vō min mv̊t vil hohe ſtat·
mich gruͤſte ir mīneklich̾ munt·
der duhte mich ī ſolher roͤte
ſam ein fúrig flāme enzunt·

Heý h̾regot durh dine gvͤte·
růche d̾ mīnekliche pflegē·
mit ſtetē trúwē ſi behuͤte·
vn̄ ſende ir dinen ſuͤſſen ſegē·
dc hat ſi v̾chuldet gar·
wol gegē al der w̾lte gemeine
eý h̾re got nv nim ir war·