Hauptmenü öffnen
Wilhelm Ludwig Holland
[[Bild:|220px|Wilhelm Ludwig Holland]]
[[Bild:|220px]]
Wilhelm Holland
W. Holland ; W. L. Holland
* 11. August 1822 in Stuttgart
† 28. August 1891 in Tübingen
deutscher Philologe; Germanist und Romanist
Professor an der Universität Tübingen,
Sekretär, ab 1883 Präsident des Literarischen Vereins in Stuttgart; Mitarbeiter der Allgemeinen Deutschen Biographie
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 100804713
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke und HerausgeberschaftBearbeiten

  • Meister Altswert / hrsg. von W. Holland und A. Keller, Literar. Verein, Stuttgart 1850 (=Bibliothek des Literarischen Vereins in Stuttgart = BLVS ; 21) Google, Google, Google (angebunden an BLVS Bd. 20)
  • Zur Geschichte Kastiliens : Bruchstücke aus der Chronik des Alonso de Palencia / hrsg. von Wilhelm Ludwig Holland, Fues, Tübingen 1850
  • Das Buch der Beispiele der alten Weisen : nach Handschriften und Drucken / hrsg. von Wilhelm Ludwig Holland, Litterar. Verein, Stuttgart 1860 (=BLVS ; 56), Internet Archive = Google, Google
  • La Estória de los siete Infantes de Lara : aus der Crónica General de España / hrsg. von Wilhelm Ludwig Holland, Laupp, Tübingen 1860
  • Die Legende der Heiligen Margaret : altfranzösisch und deutsch / hrsg. von Wilhelm Ludwig Holland, Rümpler, Hannover 1863 Google, Google

Artikel in der Allgemeinen Deutschen BiographieBearbeiten

Aufsätze (Auswahl)Bearbeiten

  • Ein Beitrag zur Erklärung der Divina commedia / von Ludwig Uhland, mitgetheilt von Wilhelm Ludwig Holland. In: Jahrbuch der Deutschen Dante-Gesellschaft, Bd. 1, Brockhaus, Leipzig 1867, S. 119 f. Internet Archive = Google

LiteraturBearbeiten

  • Stichwort „Holland, 3) Wilhelm Ludwig“. In: Meyers Konversations-Lexikon : eine Encyklopädie des allgemeinen Wissens, 4., gänzlich umgearb. Aufl. Bd. 8, Hainleite - Iriartea, Verl. d. Bibliograph. Inst., Leipzig 1887, S. 657 f., Volltext mit Faksimile: retro|bib (Christian Aschoff), Lexikon ’88 (Peter Hug)
  • Friedrich Seck: Holland, Wilhelm Ludwig. In: Internationales Germanistenlexikon 1800 – 1950 / hrsg. und eingel. von Christoph König. Teil 2, H – Q, de Gruyter, Berlin 2003, S. 793 f., ISBN 3-11-015485-4 [auch als CD-ROM-Ausg.] Google

WeblinksBearbeiten

  • Literatur über Wilhelm L. Holland in der Landesbibliographie Baden-Württemberg (ab Berichtsjahr 1973)