Von den Finsternissen des Jahres 1796

Textdaten
Autor: Friedrich Schiller
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Von den Finsternissen des Jahres 1796
Untertitel:
aus: Friedrich Schiller:
Musen-Almanach für das Jahr 1796, S. V.
Herausgeber: Friedrich Schiller
Auflage: 1. Auflage
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1796
Verlag: Michaelis
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Neustrelitz
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: HAAB Weimar, Kopie auf Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[V]
Von den Finsternissen des Jahres 1796.

Es ereignen sich in diesem Jahre 4 Finsternisse, 3 an der Sonne, und eine am Monde, wovon in unsern Gegenden nur die Mondfinsterniß sichtbar seyn wird.

      Die erste Sonnen- oder Erdfinsterniß, welche den 10ten Januar erfolgt, kann der südlichen Breite des Mondes wegen für Europa nicht sichtbar werden.

      Die zweite gleichfalls unsichtbare Sonnenfinsterniß begiebt sich in der Nacht vom 4. zum 5ten Julius.

      Die zum Theil sichtbare Mondfinsterniß tritt den 14. December Nachmittags ein. Der Anfang erfolgt um 2 Uhr 2 Minuten und das Mittel 1 Viertel auf 4 Uhr Berliner Zeit. Erst 54 Minuten auf 4 Uhr geht der Mond über dem Berliner Horizont auf, worauf das Ende der Finsterniß um 4 Uhr 28 Minuten eintritt, so daß die Finsterniß in Berlin nur etwas über eine halbe Stunde sichtbar ist. Sie zeigt sich bei der südlichen Breite des Mondes am nördlichen Rande.

      Die dritte Sonnenfinsterniß den 29. December Vormittags kann der südlichen Breite des Mondes wegen bei uns nicht sichtbar werden.

____________