Verordnung, betreffend die Aenderung der Klasseneintheilung einzelner Orte

Gesetzestext
korrigiert
Titel: Verordnung, betreffend die Aenderung der Klasseneintheilung einzelner Orte.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1881, Nr. 5, Seite 35 - 36
Fassung vom: 22. Februar 1881
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 2. März 1881
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[35]


(Nr. 1408.) Verordnung, betreffend die Aenderung der Klasseneintheilung einzelner Orte. Vom 22. Februar 1881.

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König von Preußen etc.

verordnen im Namen des Reich, auf Grund der Bestimmung im §. 19 des Gesetzes, betreffend die Quartierleistung für die bewaffnete Macht während des Friedenszustandes, vom 25. Juni 1868 (Bundes-Gesetzbl. S. 523) und nach erfolgter Zustimmung des Bundesraths, was folgt:

Die in der Anlage verzeichneten einzelnen Orte gehören vom 1. April 1881 ab denjenigen Servisklassen an, welche bei jedem derselben vermerkt sind.
Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedrucktem Kaiserlichen Insiegel.
Gegeben Berlin, den 22. Februar 1881.
(L. S.)  Wilhelm.

  Fürst v. Bismarck.
__________________

[36]

Anlage
zur der Verordnung vom 22. Februar 1881,
betreffend
die Aenderung der Klasseneintheilung einzelner Orte.


Laufende
Nummer
nach
der
Klassen-
eintheilung
vom
3. August 1878.
Namen Servis-
klasse.
der     Orte. der     Staaten
und
Verwaltungsbezirke.
Barr Elsaß-Lothringen IV.
95 Belgard Preußen, Reg. Bez. Cöslin III.
158 Bornheim, siehe Nr. 412.
174 Bremerhaven Bremen I.
290 Detmold Lippe II.
412 Frankfurt a. M. mit Bockenheim und Bornheim Preußen, Reg. Bez. Wiesbaden A.
483 Giengen Württemberg III.
Gohlis (bei Leipzig) Sachsen III.
935 Mühlhausen Preußen, Reg. Bez. Erfurt II.
938 Mülheim a. Rh Preußen, Reg. Bez. Cöln II.
1439 Sulz Württemberg, Oberamt Sulz III.
1575 Weißenfels Preußen, Reg. Bez. Mereburg II.
Weitmar Preußen, Reg. Bez. Arnsberg IV.
Wipperfürth Preußen, Reg. Bez. Cöln IV.
1656 Zeitz Preußen, Reg. Bez. Merseburg II.