Hauptmenü öffnen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Klabund
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Unglücksfall
Untertitel:
aus: Die Harfenjule
S. 20
Herausgeber:
Auflage: 1. Auflage
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1927
Verlag: Die Schmiede
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Berlin
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans auf Commons
Kurzbeschreibung:
Die Vorlage wird sowohl in der Layoutfassung des Erstdrucks als auch mit abgesetzten Reimzeilen wiedergegeben.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[20]

Unglücksfall.

Es stehen vor dem Hebekran ein kleines Kind, ein Hund, ein Mann. Die Eisenkette rollt und rinnt, es staunen Mann und Hund und Kind. Da saust sie nieder auf den Grund, zerschmettert Mann und Kind und Hund. Gemäßigt naht die Polizei, ein Chemiker ist auch dabei, bis er den Totbestand befund: Ein kleines Kind, ein Mann, ein Hund.


[20]
Unglücksfall.


Es stehen vor dem Hebekran
ein kleines Kind, ein Hund, ein Mann.
Die Eisenkette rollt und rinnt,
es staunen Mann und Hund und Kind.

5
Da saust sie nieder auf den Grund,

zerschmettert Mann und Kind und Hund.
Gemäßigt naht die Polizei,
ein Chemiker ist auch dabei,
bis er den Totbestand befund:

10
Ein kleines Kind, ein Mann, ein Hund.