Hauptmenü öffnen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Die Quellen und Studien erscheinen in zwangloser Folge in Heften von eiwa 3-10 Bogen. Jedes Heft enthält die Arbeit eines Verfassers, bildet ein selbständiges Ganzes, erscheint unter besonderem Titel mit besonderer Seitenzählung und ist einzeln käuflich. Nach dem Erscheinen einer Anzahl Hefte im Gesamtumfange von etwa 30 Bogen werden diese zu einem Bande zusammengefaßt, indem dem letzten Hefte ein Bandtitel und Inhaltsverzeichnis beigegeben wird. Anfragen wegen Aufnahme von Arbeiten sowie Manuskriptsendungen sind zu richten an den Herausgeber, Universitätsprofessor Dr. Karl Zeumer, Steglitz bei Berlin, Grunewaldstraße 27.

Der Herausgeber. Die Verlagsbuchhandlung.




Mit diesem zweiten Hefte ist der zweite Band vollständig. Bandtitel und Inhaltsverzeichnis des zweiten Bandes stehen vor dem ersten Hefte.




Das gleichzeitig erscheinende Erste Heft enthält:

Karl Zeumer, Die Goldene Bulle Kaiser Karls lV. Erster Teil: Entstehung und Bedeutung der Goldenen Bulle. XV u. 256 S.

Einzelpreis M 8.40 Subskriptionspreis M 7.-




Allen Beziehern, die sich bei Erscheinen des ersten Heftes eines Bandes zur Abnahme aller folgenden (desselben Bandes) verpflichten, wird für jedes einzelne Heft ein ermässigter Preis eingeräumt, der um 15-20% niedriger ist als der Einzelpreis.

Empfohlene Zitierweise:
Karl Zeumer: Die Goldene Bulle Kaiser Karls IV. (Teil 2). Weimar: Hermann Böhlaus Nachfolger, 1908, Seite B. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Zeumer_Die_Goldene_Bulle.pdf/278&oldid=3412946 (Version vom 1.8.2018)