Hauptmenü öffnen

Seite:Proehle Maerchen fuer die Jugend.pdf/86

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

gar mäßig zu leben und in der Nacht wird er des Vogels Fleisch ausbrechen. Das waschet schön rein und gebt es Eurer Töchter einer zu essen.“

Die Wirthin richtete Alles ein wie die Zauberin befohlen hatte und gab ihre Töchter einer des Vogels Fleisch zu essen. Der Jüngling aber ging am andern Morgen seines Wegs und hatte nichts bei sich als wenig Geld, das er als Lohn erhalten, und eine alte Büchse, die er zubekommen hatte. Da sah er eine Rabe, die rief: Qua, qua, qua. „Verdammtes Thier!“ rief er aus, „was spottest Du mein? Rede, oder Dir soll der Dampf um die Nase fliegen!“ „Nur gelassen,“ antwortete die Rabe. „Schenkst Du mir das Leben, so geb’ ich Dir diesen Ring; so oft Du den herum drehst, so oft fallen Ducaten heraus.“ „Das läßt sich hören,“ sprach der Jüngling, dessen Zorn schon verraucht war. Er nahm den Ring und dachte: jetzt geh’ ich wieder in die Stadt zu meiner Frau Wirthin, dort laß ich mir zehn Kasten geben und drehe daran so lange, bis sie alle gefüllt sind. Dann schenk’ ich den einen Kasten der Wirthin und jeder von ihren Töchtern einen, und dann schaffe ich mir Kutsche und Pferde an und ziehe mit den andern acht Kasten voll Geld in die Welt, da brauch’ ich doch unterwegs nicht so viel zu drehen.

In dem Wirthshause ließ der Jüngling sich die zehn Kasten geben, die Wirthin aber und ihre beiden Töchter standen um ihn her, als er anfing den Ring zu drehen und die Ducaten von seinem Finger in die Kasten purzelten. Nach einer Weile redete die Wirthin ihm freundlich zu: „Lieber! halte ein, denn morgen ist wieder ein Tag und Du mühst Dich allzusehr! Wir wollen erst

Empfohlene Zitierweise:
Heinrich Pröhle: Märchen für die Jugend. Verlag der Buchhandlung des Waisenhauses, Halle 1854, Seite 70. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Proehle_Maerchen_fuer_die_Jugend.pdf/86&oldid=- (Version vom 1.8.2018)