Hauptmenü öffnen

Seite:Proehle Maerchen fuer die Jugend.pdf/66

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Da schrie der Zaunigel: „Das bin ich! das bin ich!“ Der zweite König sagte auch zu dem Zaunigel, daß er nicht der Hirt sein könne, klagte ihm aber doch, daß er sich verloren habe und sich nicht wieder zurecht finden könne. Der Zaunigel brachte den König auf den Weg, ließ sich aber vorher auch seine Tochter angeloben. Den andern Tag ging der dritte König in die Laube, frühstückte in ihr, und verlor sich, kam auch an die Schweinetrift und rief: Wo mag denn wohl der Hirte sein? Da sprang der Zaunigel auch hervor und rief: „Das bin ich! das bin ich!“ Auch dieser König stritt mit dem Zaunigel, weil er nicht der Hirt sein könne, ließ sich aber doch zuletzt von ihm auf den Weg bringen und versprach ihm auch die Tochter. Nun trieb der Zaunigel seine Heerde heim und überlieferte sie seinen Eltern wieder. Da mußte die Mutter die Heerde Schweine verkaufen und des Oberamtmanns großen Puter dafür einhandeln, sie sollte aber dabei um Gotteswillen nicht feilschen, sondern geben, was der Oberamtmann haben wollte. Das that die Mutter auch, trieb die Trift Schweine zu Markte, kaufte den großen Puter des Oberamtmanns ohne zu handeln, kaufte dann noch eine Pistole und überlieferte den Puter mit der Pistole dem Zaunigel und darauf haben sie von dem übrigen Gelde sich alle zusammen recht lustig gemacht, denn es ist bei den Eltern große Freude gewesen über das gelöste Geld, und darum ist an diesem Abende ein süßer, süßer Kaffee gekocht.

Am andern Morgen sattelte der Zaunigel den Puter, steckte die geladene Pistole in den Sattel und ritt zum ersten König, um die Tochter abzuholen. Der König hatte aber Wache vor dem Schlosse stehen und da

Empfohlene Zitierweise:
Heinrich Pröhle: Märchen für die Jugend. Verlag der Buchhandlung des Waisenhauses, Halle 1854, Seite 50. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Proehle_Maerchen_fuer_die_Jugend.pdf/66&oldid=- (Version vom 1.8.2018)