Seite:OAB Sulz.djvu/068

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Wasserwerke sind nach dem Steuerkataster im Bezirk folgende im Betrieb:

30 Getreidemühlen mit 70 Gängen, 12 Sägemühlen, 1 Lohmühle, 13 Ölmühlen, 1 Hammerschmiede und 3 Gipsmühlen.

Sodann befinden sich im Bezirke folgende

II. Mechanische Künstler und Handwerker.
Meister Gehilfen. Meister. Gehilfen.
Bäcker 89 6 Näther- u. Büglerinnen 50 11
Barbiere 12 1 Pottaschensieder 1
Brunnenmacher 5 1 Pflästerer 6 6
Buchbinder 3 3 Roth- und Weißgerber 5 3
Bürstenbinder 1 1 Rechenmacher 3
Dreher 10 3 Sattler 13 6
Färber 3 5 Schäfer 30
Flaschner 2 Schindeldecker 4 4
Fischer 3 Schlosser 23 20
Flößer 51 Schmiede 49 28
Gärtner 1 Schneider 80 19
Gipser 5 2 Schreiner 71 35
Gold- u. Silberarbeiter 1 Schuhmacher 144 64
Glaser 18 6 Flachsbereiter, Spinner
Gürtler 1      und Stricker 2
Hafner 16 7 Seckler 2 2
Hutmacher 2 1 Seifensieder 4
Kaminfeger 1 3 Seiler 8 3
Korbmacher 11 2 (Steinhauer s. Maurer.)
Kornmesser 2 Tuchmacher 2 3
Küfer, Kübler 41 21 Uhrmacher 4 1
Kupferschmiede 3 3 Wagner 46 21
Lumpensammler 17 Weber 89 46
Maurer u. Steinhauer 108 159 Ziegler 10 14
Metzger 50 14 Zimmerleute 46 29
Messerschmiede 2 Zuckerbäcker 2 1
Musikanten 16 3 Wollspinner u. Stricker 6 16
Nagelschmiede 2 Putzmacherinnen 2 1
Mühlbauer 3
III. Handelsgewerbe:
Meister. Gehülfen.
Kaufleute, Krämer und Kleinhändler 34 10

Endlich zählt der Bezirk:

Apotheken 02
Schildwirthschaften 64
Speise- und Gassenwirthschaften 49
Fuhrleute 17
Empfohlene Zitierweise:
Karl Eduard Paulus: Beschreibung des Oberamts Sulz. Karl Aue, Stuttgart 1863, Seite 068. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:OAB_Sulz.djvu/068&oldid=- (Version vom 29.5.2018)